Die Altistin Dominique Engler studierte Gesang an der Hochschule für Musik und Tanz Köln/Aachen sowie an der Robert-Schumann-Hochschule Düsseldorf bei Prof. Jeanne Piland und Renée Morloc.
Meisterkurse bei Brigitte Fassbaender, Thomas Quasthoff und Matthias Goerne rundeten ihr Studium ab.

Als Absolventin gastierte sie in verschiedenen Produktionen an der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf, u.a. als 3.Knabe/3.Dame (Zauberflöte) und als Dorothée (Cendrillon).
Im Bereich Neue Musik wirkte sie in verschiedenen Uraufführungen u.a. beim „Euriade Festival“ mit, ihre Vorliebe gilt aber bis heute der Barock- und Kirchenmusik.

Seit der Spielzeit 2005 ist Dominique Engler als Altistin im Opernchor des Pfalztheaters Kaiserslautern engagiert, wo sie auch solistisch u.a. in Elektra, Tiefland, Die Sache Makropulos, Rigoletto, Anatevka, Jenufa und in verschiedenen Konzerten wie z.B. Elias oder Beethovens’ Chorphantasie zu hören war.
Außerdem konzipiert und gestaltet sie literarische Portraits, hauptsächlich über das Leben und Werk von Dichterinnen.

2012 beendete sie ihre Ausbildung als Heilpraktikerin für Psychotherapie und eröffnete, neben ihrer Tätigkeit am Theater, ihre Praxis in Mannheim.

Im Juni 2020 erschien ihr erster Roman "Mutti, sind wir Stasi?".






 

April20_edited.jpg
April2_edited.jpg
April1_edited.jpg

 ✎dominiqueengler.com  ✎doengler@googlemail.com

  • Facebook
  • YouTube